Unterricht an unserer Schule

Der Unterricht im Fach Informationstechnologie deckt die drei Bereiche Textverarbeitung, Informatik und Technisches Zeichnen/CAD ab. Es wird in kleinen Gruppen mit maximal 17 Schülern und Schülerinnen ab der 6. Jahrgangsstufe unterrichtet. Die vier Fachräume sind nach neuesten Standards ausgestattet und verfügen über einen Einzelarbeitsplatz für jeden Schüler, Beamer und Drucker. Im Schulbereich hat jeder Schüler einen eigenen passwortgeschützten Zugang zum Schulnetz, das den Schülern/-innen auch an den Notebooks in den Medientendern der Klassenzimmer und weiteren Fachräume für den Unterricht zugänglich ist. Im gesamten Schulnetz stehen den Schülern Anwendungen wie Microsoft Office, OpenOffice, Artweaver, Geogebra, u. v. m. zur Verfügung.

Projekte und fächerübergreifende Elemente

Durch seine Inhalte ist das Fach Informationstechnologie von Haus aus praxis- und projektorientiert. Zum größten Teil wird die Notengebung durch praxisorientierte Leistungsnachweise abgedeckt. Durch den Anfangsunterricht erhalten die Schüler Kompetenzen zur Nutzung eines Computers. Sie erlernen das 10-Finger-Tastschreiben um das Medium PC optimal bedienen zu können.

Ab der 7. Jahrgangsstufe können die Schüler/-innen beim Bayerischen Schülerleistungsschreiben, an welchem wir jährlich teilnehmen, ein Zeugnis über ihre Leistungen im Tastschreiben erhalten. Im Rahmen dieses Wettbewerbs werden auch die Schulbesten ermittelt. Um Medien kompetent nutzen zu können werden die Kinder seit einigen Jahren bereits in der 6. Klasse mit dem Medienführerschein fit für den Medienalltag gemacht. Durch das Training im Umgang mit Programmen für Textverarbeitung, Bildbearbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentationen lernen die Schüler/-innen in den 6. – 8. Jahrgangsstufen diese Kenntnisse auch in anderen Fächern z. B. für das Anfertigen von Referaten und Handouts einzusetzen.

In den 8. und 9. Jahrgangsstufen werden mit den Schülern/-innen die ersten Bewerbungsunterlagen erstellt. Ebenfalls in der 9. Jahrgangsstufe wird dann innerhalb des IT-Unterrichts das fächerübergreifende Projekt von den Schülern/-innen über ca. einen Monat erarbeitet. In der Wahlpflichtfächergruppe I erlernen die Schüler/-innen in der 9. Jahrgangsstufe die Grundlagen des Technischen Zeichnens sowie das Arbeiten mit computergestützten Zeichenprogrammen.

In der 10. Jahrgansstufe bekommen die Schüler/-innen der Wahlpflichtfächergruppe I Kenntnisse in den Grundlagen der Ablaufmodellierung und Programmierung in einem Lego-Roboter-Projekt.

IT-Ausstattung im Schulhaus

Auch außerhalb des IT-Unterrichts wird mit nahezu allen Fächern und Jahrgangsstufen mit Einsatz von Medien unterrichtet. Alle Klassenzimmer und Fachräume verfügen über einen Beamer, an den eine Dokumentenkamera sowie ein Laptop angeschlossen sind. In den Klassenzimmern sind die Geräte praktisch in Medientendern verstaut, zu denen jede Lehrkraft einen Schlüssel besitzt. Des Weiteren besitzen alle Klassenzimmer zusätzliche HDMI- sowie Audioanschlüsse in Wandpanels, so dass Video- und Audiodateien von eigenen Geräten leicht über den Beamer und die Lautsprecherdeckenboxen abgespielt werden können.