In unserer Fachschaft rührt sich etwas und wir sind stolz auf unser vielfältiges Angebot an unserer Realschule. Zu vielen Gelegenheiten wie zu Weihnachtsfeiern, Anfangs- und Abschlussgottesdiensten, Abschlussfeiern, Verabschiedungen von Kollegen und Schnuppertagen bieten wir eine musikalische Umrahmung. An unserem jährlichen Sommerkonzert bzw. Musical bringen wir die Jahresarbeit aller Wahlfächergruppen im Fach Musik auf die Bühne.

Wir Kollegen sind ein gutes Team und arbeiten gut, ideenreich, konzentriert, flexibel, konstruktiv und kreativ zusammen. Auch für dieses Schuljahr haben wir schon einige spannende Projekte vor.

Im Klassenunterricht legen wir besonderen Wert darauf, dass alle sogenannten theoretischen Inhalte hörend oder / und im praktischen Tun erfahren werden. Dazu bietet unser großer Musiksaal sowohl von der Räumlichkeit als auch von der Ausstattung her gute Möglichkeiten. Wir verfügen über einen halben Klassensatz an Keyboards, die Töne, Vorzeichen, Tonleitern und Akkorde von jedem Schüler greifbar werden lassen. Ebenso wird bei uns auf Congas, Djemben und anderen Percussionsinstrumenten getrommelt, die Boomwhackers kommen zum Einsatz und wir haben ausreichend Raum zum Tanzen. So können die Kompetenzen der Schüler in besonderer Weise gestärkt und gefördert werden. Jeder erfährt und begreift die große Welt der Musik hörend, sehend, fühlend und im Tun. Gerne besuchen wir auch Musicals in Stuttgart wie zum Beispiel Tarzan im Jahr 2015. Weil uns an unserer Realschule Vöhringen die Förderung des musikalischen Nachwuchses wichtig ist, haben wir, die Fachschaft Musik, uns im vergangenen Jahr ausführlich über Bläserklassen informiert und wollten diese an unserer Schule etablieren. Die Musikschule Dreiklang hat eine Zusammenarbeit begrüßt und hätte den notwendigen Instrumentalunterricht durchgeführt. Anschließend wurden die Eltern der neuen fünften Klassen über das Projekt informiert, doch leider waren zu wenige Anmeldungen vorhanden, um eine Bläserklasse einzuführen. Die Realisierung dieser wird auch in Zukunft aus schulpolitischen Gründen nicht möglich sein, sollte es dazu kommen, dass die Nachbarstadt Senden eine eigene Realschule erhält.

Folgende künstlerisch-musikalischen Wahlfächer haben sich an unserer Schule bestens bewährt:

Schulband

Jeden Donnerstag treffen sich 12 bis 18 Schüler aus unterschiedlichen Jahrgangsstufen im Musiknebenraum und musizieren dort gemeinsam eine Schulstunde lang. Zur Stammbesetzung gehören Flöten, Klarinetten, Trompeten, Saxophone, Tenorhörner, Posaunen, Tuben, Keyboard und Schlagzeug. Meist proben wir Stücke für anstehende Auftritte an der Schule oder auch auf Anfrage von außerhalb wie zum Beispiel auf dem jährlichen Adventsmarkt in Vöhringen, bei der Arbeiterwohlfahrt oder dem Schützenverein ein. Als Lehrer lernt man so seine Schüler auf eine ganz andere Weise kennen und hat die Möglichkeit den Schülern Musik intensiv erfahrbar zu machen. Des Weiteren werden personale Kompetenzen wie Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit und Engagement gefördert. Es ist schön, zu beobachten, wie sich Freundschaften bilden und auch ehemalige Schulbandmitglieder zu wichtigen Proben und Auftritten kommen, um die Band zu unterstützen.

Trommelgruppen

Wir haben zwei Trommelgruppen an unserer Schule - eine Anfängergruppe mit meist Schülern aus der Unterstufe und eine Fortgeschrittenengruppe mit Schülern aus den oberen Klassen. Einmal in der Woche treffen sich ca. 20 SchülerInnen und trommeln Rhythmen aus Afrika und Brasilien oder spielen auf Boomwhackers und anderen Percussionsinstrumenten. Dabei werden wichtige persönliche und musikalische Kompetenzen geschult. Die Schlaginstrumente sind hierbei ein Medium, das sich für die Kommunikation und Konzentration bewährt hat. Eigeninitiative und Kreativität werde angespornt. Rhythmik, ein Gefühl für das Metrum, aufeinander Hören und verschiedene Spieltechniken werden gelernt.

Chor

Der Chor besteht aus Schülerinnen und Schülern der fünften bis zur zehnten Klasse, die Teilnehmeranzahl variiert jedoch von Jahr zu Jahr zwischen 30 und manchmal sogar rund 50 Schülerinnen. Je nach dem kann es sein, dass es nicht nur einen Gesamtchor gibt, sondern auch Stücke in Unter- und Oberstufenchor aufgeteilt einstudiert werden. Meist sind die Sängerinnen weiblich. Gesungen wird immer am Donnerstag eine Schulstunde lang, vor wichtigen Auftritten durchaus auch eine Doppelstunde. Das Repertoire erstreckt sich über die Bereiche Musical und Rock-/Popmusik über Schlager bis hin zu Weihnachtsliedern und traditionellen oder modernen Liedern für Gottesdienste. Im Vordergrund dieses Wahlfaches steht nicht die perfekte gesangliche Meisterleistung. Uns ist es wichtig, dass die Teilnehmer Spaß am Wahlfach haben und gerne dabei mitmachen, deshalb dürfen auch alle Schülerinnen und Schüler daran teilnehmen, ohne vorher vorsingen zu müssen. Ziel ist es, gemeinsam als Team etwas zu erreichen und nebenbei Gesang und Musikalität zu fördern und weiter zu entwickeln. Es ist schön zu beobachten, wie die Mitglieder bei den gemeinsamen Proben und vor allem Probentagen zusammenwachsen, sich gegenseitig unterstützen, hoch motiviert sind und bei der Aufführung sogar über sich hinauswachsen. Wer beim Chor mitmacht, ist sich auch darüber im Klaren, dass zu jedem Stück eine Choreografie gehört. So werden auch Körper- und Rhythmusgefühl und Tanz gefördert. Zudem ist zu beobachten, dass es den Teilnehmern so noch viel mehr Freude bereitet. Auch fördern wir immer wieder einzelne Talente, die außergewöhnliche Stimmen haben. So gibt es nahezu jährlich sowohl einzelne Mädchen als auch Jungen, die bei Veranstaltungen als Solisten oder im Duett zu Tränen rühren.

Schulspiel

Jährlich nehmen etwa 20 Schülerinnen und Schüler am Wahlfach „Schulspiel“ teil. Wir treffen uns wöchentlich am Montag um 13.30 und proben je nach Bedarf mindestens 45-90 Minuten. Das Musicalstücke entstehen in enger kollegialer Zusammenarbeit mit den Musikkolleginnen, die schon Ende letzten Schuljahres die Texte verfassten. Gemeinsam einigen wir uns auf Songs, Tanzeinlagen, Kulissen, Kostüme und stehen bei allen Fragen rund um das Stück in enger Verbindung. Die Schüler/innen sind motiviert und engagiert und bringen sich auch mit eigenen Ideen in das Stück ein. Gerne werden auch längere Proben in Kauf genommen. Besonders freuen sie sich auf die Probentage in Bonlanden, bei denen wir 3 Tage mit allen am Musical Beteiligten intensiv am Stück arbeiten und aus vielen kleinen Teilen ein hoffentlich erfolgreiches Ganzes entsteht. Mit den neu zur Gruppe hinzugekommenen 5. Klässlern führen wir oft Sketche auf und auch hier sind die Schüler/ innen begeistert dabei. Weitere Sketche werden am Schnuppertag vorgetragen.

Tontechnik

Seit vielen Jahren existiert an der Schule das Wahlfach Ton – und Lichttechnik. Zu den Hauptaufgaben gehört die Beschallung und Beleuchtung von schulischen Info-Veranstaltung wie dem Infoabend 5, dem Berufsinformationsabend, dem Informationsabend für die Wahlpflichtfächergruppenwahl oder dem Schnuppernachmittag. Aber auch Kulturveranstaltungen wie unlängst die 50-Jahrfeier der Schule oder die Adventskonzerte werden beschallt. Die Licht – und Tontechnik kümmert sich auch um den musikalischen Rahmen der Faschingsparty oder der Halloweenparty. Neben dem Auf - und Abbau der PA, der Großbildleinwand und des Beamerwagens erwerben die Schüler Grundkenntnisse im Mikrofonieren, also in der Abnahme von Instrumentalverstärkern, aber auch der menschlichen Stimme. Sie lernen, wie ein Mehrkanalmischpult bedient wird, wie mittels Kanaleinstellungen abgemischt werden kann und wie kleinere PAs verkabelt werden inklusive. Der Umgang mit dem Lichtmischpult wird geübt, vor allem die Farbauswahl in Abhängigkeit des Anlasses, das Faden, aber auch die Spottechnik stehen im Vordergrund. Einfache Lichtsequenzen werden für Schulpartys programmiert. Die Mitglieder des Teams bekommen zu diesem Zweck in regelmäßigen Abständen ein Crew TShirt.

Tanz-AG

Zur Zeit leiten zwei Schülerinnen, Jenny und Mira, aus der Oberstufe eine Tanz AG am Nachmittag. Jeden Mittwoch treffen sich etwa 25 Schülerinnen aus den 5. – 7. Klassen im Musiksaal und tanzen Hip Hop. Die Tanzgruppe hatte bereits am Schnuppertag für die zukünftigen 5. Klassen einen Auftritt in der Aula und bei der 50-Jahr-Feier unserer Schule. Jenny hat schon einige Preise für ihr tänzerisches Können erhalten und will auch später beruflich eine Ausbildung als Tanzlehrerin machen.

Projekte

Musicals:
Girls, Girls, Leben im All, Oha eine Leiche,

Oper:
Carmen

Konzerte:
Sommerkonzert, Weihnachtskonzert,

Weihnachtszauber

Feste/Feiern:
Weihnachtszauber, Sommerfest (offene Bühne), Abschlussfeiern

Gottesdienste:
Anfangsgottesdienst, Abschlussgottesdienste

Sonstiges:
Schnuppertage, Begrüßungen & Verabschiedungen, Feiern, Adventsmarkt